14 Tage....

Der erste Blogeintrag….14 Tage vor Abreise rüber nach Nordamerika. Und ich hab keine fixe Gastfamilie, was mich einerseits stört, andererseits überhaupt nicht, denn ich hab ja meine Schule und meine Ankunftsfamilie bzw. in meinem Fall eben meine IEC (International Exchange Coordinator) und meine RC. Da ich beide sehr sympathisch finde wird das sicher gut laufen, ob ich jetzt eine fixe Familie vor Abflug bekomme oder nicht, es hat ja auch seine Vorteile, am Anfang bei seiner IEC zu wohnen. Vorgestern ist meine beste Freundin nach England geflogen, das heißt ich fühl mich hier grad doch ein bisschen zurückgelassen, wodurch ich zu überlegen beginne, welcher Part in einer Freundschaft der härtere ist – weggehen oder dableiben? Ich bin mir sicher, darauf werde ich noch eine Antwort finden, dableiben ist jedenfalls eindeutig auch sehr hart.

Also, in 14 Tagen geht’s auf ins große Abenteuer – mein Flug geht um 10:35 nach Toronto, dort dann (Ortszeit) um 16 Uhr weiter nach Montréal. Ich bin schon seeeeehr gespannt, was mich dann dort erwartet. Zum Glück fliegt (mindestens) noch eine EF’lerin bis nach Toronto mit mir, das heißt langweilig wird mir sicher auch nicht, sobald ich das Abschiedsbuch durchgelesen habe :-)

Gestern war ich brav shoppen (Wintermantel und noch diverse andere Sachen) und noch braver meine letzte Impfung hinter mich bringen, das heißt es steht Kanada eigentlich nichts mehr im Wege. Ich muss nur noch gesund werden, packen, verabschieden, noch ein bisschen shoppen und 14 mal schlafen, dann bin ich weg! Die Zeit vergeht plötzlich so schnell, eben war ich doch noch in Berlin und jetzt ist München und Silvester und Weihnachten schon vorbei. Ach ja, und es ist 2012! Das ist ja fast noch schlimmer, eben wars noch Ende 2010…

Das heißt wenn es so weiter geht bin ich morgen eh schon wieder aus Kanada zurück ;-) Ich weiß grad nicht ob mir das gefällt… Würde mein Leben dort dann doch gerne ein bisschen leben. Aber das wird schon passen.

Ich mach für heute Schluss, werde jetzt ein bisschen Gitarre spielen und ESSEN (ich hab so Dauerhunger die letzten Tage…) und dann irgendwann früh ins Bett gehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0