Mo

30

Jan

2012

Moving !

So I'm gonna move on Saturday at 10am !!!!

Das ging jetzt aber alles sehr schnell....

Gute Nacht!

0 Kommentare

Mo

30

Jan

2012

GASTFAMILIE! :-)

Ihr Lieben da draussen - es ist so weit: Ich habe ENDLICH meine fixe Gastfamilie bekommen, sie haben heute zu Mittag zugesagt, dass sie mich nehmen!

Also gestern waren Jess und ich naemlich beim Interview mit denen (ich war etwas ueberrascht, dass ich mitkommen durfte.. :) ) - riesiges Haus (20 Zimmer, 4 Stoecke, eigener Weinkeller, Panoramafenster auf den See, drei Badezimmer... Wahnsinn), zwar keine Haustiere aber sehr nette Leute: den Namen der Eltern weiss ich leider nicht, sind aber beide relativ jung (schaetze sie auf 35), er arbeitet als Ingenieur oder so, sie ist im Marketing-Bereich und arbeitet in Montréal drinnen. Sie haben drei Kinder - 4, 6 und 9 - zuckersuess sind sie !!!! Ich liebe sie jetzt schon, vorallem den 4-jaehrigen - er ist so knuffig :)

Ich werde in Deux Montagnes leben - etwa 10min von meinem jetzigen Heim entfernt, dh ich werde Jess (ausserhalb des Chores jeden Dienstag) noch genug sehen!

Alles in allem: Ich bin grad sau happy !!!! Es ist zwar ohne Pferd, ohne Hund, ohne Katze usw., aber sie sind so lieb und DAS ist es, was zaehlt ! :-)

Ich werde also in den naechsten ein bis drei Wochen umziehen, kommt drauf an wie schnell sie das Zimmer fertig haben - sie scheinen sehr busy unter der Woche zu sein (haben eine Nanny fuer die Kinder :o :D), also mal schaun.. :-) Ich muss hier ja auch nicht unbedingt sofort weg, ehrlich gesagt. Ich bleibe gerne noch ein, zwei Wochen hier, es ist so schoen hier und ich werde Jess, Karl und Rupert extremst vermissen, wenn ich dann wegmuss. Aber ich glaube es wird alles sehr gut laufen !

Greetings from CANADA!

 

Schullogo :-)
Schullogo :-)
0 Kommentare

Fr

27

Jan

2012

Das Leben.... :)

Well, I still like it !

Es richtet sich ja beinahe der Alltag ein, ich stehe um 6:25 auf, gehe um kurz nach 7 aus dem Haus, steige um 7:18 in den gelben Schulbus ein, komme um 7:30 in der Schule an, geh zu meinem Locker (bin auch faehig den aufzumachen - die haben hier so ein verruecktes Zahlensystem, hatte am Anfang echte Schwierigkeiten, aber zum Glueck sind hier alle so nett und haben mir geholfen -, dann gehts in die Cafeteria, versuchen dort nicht einzuschlafen, um 7:48 stehn alle gleichzeitig auf (PHAENOMEN!) und verschwinden zurueck zu ihren Locker, holen Schulsachen und gehen in die erste Schulstunde (die 75min dauert...), nach dieser Stunde ist Recess (20min), dann ne weitere Stunde, 4min Zeit um das naechste Klassenzimmer zu finden (ich bin grottenschlecht darin, hier sieht alles gleich aus !), naechste Stunde, dann Lunch fuer 50min, dann ENDLICH in die letzte Stunde, um 14:15 ist man erloest und geht zu seinem gelben Schulbus zurueck und faehrt heim :) Zuhause schaut man Fern, knuddelt Hund, liest, macht Aufgaben oder surft ein bissl im Internet oder ist sozial und erzaehlt von seinem Schultag.

Gestern waren wir Grosseinkauf machen - drei Laeden (RIESENlaeden) abgeklappert, zuerst Wallmart, dann Gemuese/Obstladen und dann nochmal zum metro. Seeeeehr viel Essen *-* Und auch was fuer mich, damit ich ENDLICH wieder backen kann !!! Juhu! :)

Fazit: Heute hab ich Schulfrei (haett ich so und so, weil scheussliches Wetter ist - pd-day also fuer nix dort eingesetzt, heute waere Snowday... egal :) ) - mal schaun was dieser Tag bringt. Ich liebe es hier.

CANADA ROCKS !!!!

schoooooenes Lied !!!! bin im Rebecca-Fieber :)

0 Kommentare

Fr

20

Jan

2012

and here I am :)

Hi out there, greetings from Canada!

Hier ist es toll, bin ja schon seit Vorgestern da, kaempfe noch etwas mit dem Jetlag, aber es wird - gestern um diese Uhrzeit (18 15) bin ich halbert umgekippt, von vorgestern gar ned zu sprechen. Jetzt grad sitze ich unten im Keller (wo halbert mein Reich ist) vor nem fetten Flatscreen mit Mac-Tastatur - kanadischer Mac-tastatur- und vertippe mich andauernd..

Heute war ich schon zum ersten Mal in der Schule - also so richtig mit Unterricht, gestern war ich halt zum angucken kurz dort und Faecher auswaehlen. Schule ist hier ja richtig lustig (was vllt daran liegt dass ich heute nur zwei Stunden Volleyball und eine Stunde Drama hatte :D), die Leute hier sind sooo damn witzig drauf, fast so verrueckt wie ich und..ja :) Mir gefaellts hier wirklich gut, auch wenn die anfaenglichen Relitaetsschwierigkeiten eindeutig vorhanden sind.

Einerseits fuehl ich mich als waer ich hier schon immer gewesen und es gaebe nichts anderes und andererseits sitz ich oefters da und denk mir ur 'What the fuck, was tust du hier eigentlich?!' Aber es ist im Grossen und Ganzen sehr cool hier, viel Schnee, schoen kalt... I LIKE IT !

Hier an dieser Stelle nochmal ein FETTES DANKESCHOEN an die allersuessesten Abschiedsbucheintraege, die ich je gelesen habe - ich liebe euch !

 

Mehr Details zur Schule und allem anderen zu nem spaeteren Zeitpunkt ;)

Love you guys!!!

0 Kommentare

Sa

14

Jan

2012

Freitag der 13. - Abschiedsparty!

Gestern war einer der geilsten Tage meines Lebens – geplant war ja eigentlich dieser DVD-Abend mit zwei Freundinnen, ein paar Harry Potter-Teile auf Englisch, chillen und reden. Ich hatte früher von der Schule aus (Nachmittagsunterricht ist entfallen), war also zuhause, bin dann später einkaufen gefahren (mache heute das Essen – Schnitzel, muss ja üben :D ) und bin dann zu der einen Freundin (Kathi) um bei ihr zu warten, dass die andere (Anja) Schule aus hatte und herkam. Dabei noch kurz Kathis Mama Tschüss sagen und ja, dann warten auf Anja. Die sich verspätet hat, ich voll gestresst weil meine Mama heut Abend noch mit meinem Papa was vorhatte und ich ihnen noch viel Spaß wünschen wollte. Aber Anja kam dann und ich hab sie zum Bus gestresst, der aber eh zu spät war ;-)
Etwas genervt bin ich also heim mit ihnen, mach die Tür auf, steht meine Mama da in Hemd und Cowboy-Hut. Ich guck nur so ‚WTF?? Wohin gehen die bitte??‘, plötzlich geht Geschreie los, kommen da ein Haufen meiner Freundinnen mit einer Kanada-Flagge angerannt: „ÜBERRASCHUNG!“
Hihi, seit langem wirklich, wirklich sprachlos. Für die nächsten paar Stunden :-) Meine Mama hatte alle möglichen kanadischen Sachen gemacht – Pancakes (mit Ahornsirup), Salmon, Meat Sandwich, Shepherd’s pie, Tarte au sucre, Bûche de Noel… Plus einen schwedischen Schokokuchen mit Kanada-Flagge drauf. Und überall waren kleine Kanadaflaggen, rote und weiße Luftballons, … Ich stand einfach nur etwas neben der Spur, die haben das seit Anfang Dezember geplant und ich habe wirklich NICHTS mitbekommen – bin grad am überlegen wie blind man sein kann.. Aber sie habens echt gut gemacht.
Später gabs noch Abschiedsgeschenke, ich werde eindeutig Übergepäck haben! Und Übergewicht wenn ich zurück komme – Mannerschnitten, Mozartkugeln, Schokokekse… Juhu :D
Nach diesen toooollen Geschenken haben wir eine runde Activity gespielt, die wirklich endlustig war; ich erinnere mich an Giftzwerg und Samenzelle und so weiter.
Geendet haben wir mit einem 10-minütigen Spaziergang im Dunkeln weil ein paar (inklusive mir) ziemliches Kopfweh hatten – danach haben wir begonnen Singstar zu spielen, während die erste schon wieder gegangen ist. Ab da sind dann laufend ein paar gegangen, bis nur noch Kathi, Anja, mein Bruder und ich vorm Singstar saßen. Weil meine Eltern schlafen gehen wollten sind wir dann auch mal runter in den Keller (ohne meinen Bruder) und haben uns dort kurzfristig doch noch einen Harry Potter (den Vierten) angeschaut.
Irgendwann um halb drei sind wir dann alle schlafen gegangen, um neun wieder aufgestanden, weil ich ja doch noch genug zu tun habe. Packen und so… Ohne zu viel Gepäck :-)
Fazit: DANKE!!! Ich liebe euch, werde euch sehr vermissen, ihr seid die Besten !!!!

die verrückte Gang <3
die verrückte Gang <3
meine Abschiedsgeschenke :-)
meine Abschiedsgeschenke :-)
stolze Mama - ZU RECHT !
stolze Mama - ZU RECHT !
0 Kommentare

Do

12

Jan

2012

Endstress :-)

Es ist schrecklich - 6 Tage noch und ich habe das Gefühl, dass ich noch mindestens zwei Wochen bräuchte, um alles zu erledigen, was ich erledigen will.

Euch draußen, die auch noch ein Auslandsjahr/semester vor sich haben gebe ich hiermit einen wichtigen Rat: Versucht niemals alles in der letzten Woche zu schaffen! Freunde treffen, letzten Sachen einkaufen, Schule, Gastgeschenke... Das ist zwar nicht unmöglich zu schaffen (ich kriegs ja irgendwie hin) aber einfach nicht so toll, wenn man weiß, dass man in ein paar Tagen 6000km weit weg sein wird und keine Zeit mehr hat, sich wirklich darauf einzustellen, weil man anderes (wichtiges) zu tun hat.

Gestern habe ich wenigstens die Gastgeschenke hinbekommen, d.h. das ist geschafft. Morgen ist der DVD-Abend, Turnen entfällt am Nachmittag, also hab ich morgen doch noch ein bisschen Zeit was zu machen, einen Koffer auszusuchen usw. :-)

Während ich also versuche, alles für Kanada fertig zu machen, verführt mich die Gitarre immer wieder aufs neue und Zeit, die ich vielleicht mit anderen Dingen verbringen sollte, verbringe ich mit der Gitarre und bin stolz auf mich, wie sehr ich doch Fortschritte mach!

Alles in allem gehts mir dann doch grad sehr gut, ich freue mich auf Kanada und versuche, die letzten vier Schultage und das Wochenende zu genießen, obwohl noch so viel zu machen ist.

Zum Schluss noch ein Video für die, die grad nichts besseres zu tun haben - "Marry You" von Bruno Mars, kennt wahrscheinlich jeder, aber ich verbinde das Lied mit einer ganz besonderen Person :-)

0 Kommentare

Mo

09

Jan

2012

10...9...8...7...6...5...4...3...2...1...NULL!

Seit gestern läuft der echte Countdown - gosh I’m excited! In 9 Tagen bin ich wirklich und wahrhaftig weg, ich bin gerade beängstigend übermotiviert, war es auch schon in der Schule, obwohls doch der erste Schultag nach den Ferien (denen ich jetzt schon hinterhertrauere) war…

Ich bin gerade total verliebt in meine Gitarre, anstatt Französisch zu lernen wurde heute schon wieder Großteils Gitarre gespielt – schrecklich! Wobei.. doch nicht ;-) ich weiß ja nicht, ob ich in Kanada eine Gitarre haben werde, wäre doch traurig, wenn ich sie hier jetzt nicht ausnützen würde. Habe eben bemerkt, dass „Marry You“ von Bruno Mars gerade 3 Akkorde hat – D, Em und G – also die einfache Version halt :)

Heute kam übrigens die offizielle Mail mit den Infos für mein „Arrival Orientation Meeting“ am 28.Jänner – wir werden von 13 – 16:30 die ernsten (oder so) Dinge besprechen, danach geht’s (wenn Lust vorhanden) in eine Pizzeria und danach zum Bowlen – ich freu mich jetzt schon! Das wird sicher so eine geniale, spaßige, anstrengende, tolle Zeit! Noch eine schöne Woche an alle, die ist auch bald wieder vorbei ! ;-)

0 Kommentare

Fr

06

Jan

2012

Dido - White Flag

ich liebe es <3 Spiele es die letzten Tage dauernd auf der Gitarre :)

1 Kommentare

Fr

06

Jan

2012

Carnaval de Québec

Ich fahr zum Carnaval de Québec !!!! Oh mein Gott, wie cool ist das? Ich freu mich schon total, das wird sicher voll spaßig! Der ist vom 27.1. bis 12.2. – wir (also die ganze EF-Truppe) sind von 10.2. bis 12.2. dort, ich muss am Freitag früher von der Schule gehen, wir fahren mim Bus nach Québec City und übernachten dann dort :) Voll toll, Vorfreude ist RIESIG!

Eben hab ich auch noch für nächsten Freitag einen DVD-Abend mit zwei seeehr guten Freundinnen ausgemacht, wir werden uns HP3 und HP4 auf Englisch reinziehn (das heißt meine Englisch-Liste wird von 1. und 2. auf 3. und 4. erweitert). Schulsachen sind langsam auch etwas geordnet, laaangsam werde ich etwas ruhiger, nachdem ich heute in der Früh halb hyperventiliert bin, weils mir so viel erschien – eigentlich ist es nicht soo viel…

Ansonsten gibt’s nicht viel neues – 12 Tage noch !

In einer halben Stunde läuft 17 Again, das werd ich mir gleich anschaun mit meiner Mama, wird sicher auch sehr lustig :) !

Baba !

0 Kommentare

Mi

04

Jan

2012

14 Tage....

Der erste Blogeintrag….14 Tage vor Abreise rüber nach Nordamerika. Und ich hab keine fixe Gastfamilie, was mich einerseits stört, andererseits überhaupt nicht, denn ich hab ja meine Schule und meine Ankunftsfamilie bzw. in meinem Fall eben meine IEC (International Exchange Coordinator) und meine RC. Da ich beide sehr sympathisch finde wird das sicher gut laufen, ob ich jetzt eine fixe Familie vor Abflug bekomme oder nicht, es hat ja auch seine Vorteile, am Anfang bei seiner IEC zu wohnen. Vorgestern ist meine beste Freundin nach England geflogen, das heißt ich fühl mich hier grad doch ein bisschen zurückgelassen, wodurch ich zu überlegen beginne, welcher Part in einer Freundschaft der härtere ist – weggehen oder dableiben? Ich bin mir sicher, darauf werde ich noch eine Antwort finden, dableiben ist jedenfalls eindeutig auch sehr hart.

Also, in 14 Tagen geht’s auf ins große Abenteuer – mein Flug geht um 10:35 nach Toronto, dort dann (Ortszeit) um 16 Uhr weiter nach Montréal. Ich bin schon seeeeehr gespannt, was mich dann dort erwartet. Zum Glück fliegt (mindestens) noch eine EF’lerin bis nach Toronto mit mir, das heißt langweilig wird mir sicher auch nicht, sobald ich das Abschiedsbuch durchgelesen habe :-)

Gestern war ich brav shoppen (Wintermantel und noch diverse andere Sachen) und noch braver meine letzte Impfung hinter mich bringen, das heißt es steht Kanada eigentlich nichts mehr im Wege. Ich muss nur noch gesund werden, packen, verabschieden, noch ein bisschen shoppen und 14 mal schlafen, dann bin ich weg! Die Zeit vergeht plötzlich so schnell, eben war ich doch noch in Berlin und jetzt ist München und Silvester und Weihnachten schon vorbei. Ach ja, und es ist 2012! Das ist ja fast noch schlimmer, eben wars noch Ende 2010…

Das heißt wenn es so weiter geht bin ich morgen eh schon wieder aus Kanada zurück ;-) Ich weiß grad nicht ob mir das gefällt… Würde mein Leben dort dann doch gerne ein bisschen leben. Aber das wird schon passen.

Ich mach für heute Schluss, werde jetzt ein bisschen Gitarre spielen und ESSEN (ich hab so Dauerhunger die letzten Tage…) und dann irgendwann früh ins Bett gehen.

0 Kommentare